Ein Date mit Captain Jack Sparrow oder verliebt ins Inselshopping

IMG_0675Seine Seemannskünste hat der kleine Captain Jack Sparrow dieses Jahr erst auf der Donau ausleben können…bis jetzt. Denn vor kurzen waren wir Inselhopping in Kroatien. Wie aufmerksame Leser erkennen können, wir fahren sehr gerne nach Kroatien mit dem/n Hund/en.

Erster Stop Zadar. In Zadar wurde aus Landratte Jack – Captain Jack Sparrow und schon nach einigen Minuten am Schiff war klar, der Hund ist ein See-Hund.

Klar Schiff zur Insel Ugljan

Auf der Insel Ugljan befindet sich die kleine aber sehr feine Marina Olive Island. Sie ist quasi brandneu und sehr gepflegt. Auch Hunde sind, an der Leine, willkommen. Die Marina verfügt sogar über ein Swimmingpool, bei dem allerdings Hunde (wie üblich) nicht erlaubt sind. Captain Jack Sparrow gab dem zweiten Stop auf der Tour ein WAU.

IMG_0692 (1)

Botanischer Garten und eine Buddel voll Rum

Wenn man die Insel Hvar mit dem Boot besuchen will, dann ist die Marina Palmizana, welche quasi gegenüber auf einer kleinen Insel liegt, sehr zu empfehlen. Auch hier sind Hunde gern gesehen und der kleine Jack Russel Taqui vom Marinacafé begrüßt Ankömmlinge überschwinglich. Den Weg nach Hvar findet man dann mit dem Taxi Boot (ca. 100 Kn pro Person). So muss kein Ankerplatz im Stadthafen gefunden werden und Stress bleibt Mensch und Hund erspart.

IMG_0792IMG_0786IMG_0774

Frisch verliebte Doggy Date Pärchen können in der gegenüberliegenden Bucht der Insel einen romantischen Sonnenuntergang nach einem Spaziergang im botanischen Garten, genießen – Achtung viele Kakteen. Und wer noch Lust auf einen Drink hat, kann diesen in der hippen Strandbar Laganini einnehmen (Essen ist leider nicht zu empfehlen).

IMG_0703IMG_0797IMG_0738

In Hvar selbst waren wir sehr von der Hundedichte überrascht. Jack hat in kürzester Zeit Freunde gefunden und sich verknallt.

IMG_0756 IMG_0744 IMG_0750

Nicht umsonst ist Hvar mittlerweile als neues „Saint Tropez“ bezeichnet und von Stars wie Demi Moore und Beyoncé besucht – es lohnt sich wirklich.

IMG_0769IMG_0730IMG_0772

Ein schwarzes Schaf

Maslinica auf der Insel Solta war unser vorletzter Stop. Leider ist die Ortschaft tagsüber von Ausflugsschiffen überrannt und deshalb ist diese nicht wirklich zu empfehlen. Grünflächen gibt es nur bei der Marina und auf diesen sind Hunde leider verboten. Die Marina ist leider auch überhaupt nicht zu empfehlen, weil was außen wie Hui aussieht ist innen, z.B. bei den Duschen, ein großes Pfui.
Fazit: kann man getrost auslassen, aber dafür bei den davor liegenden Inseln ankern.

IMG_0807IMG_0821 IMG_0860

Last but not least – Split

Split ist einer der hippsten Städte in Kroatien. Am bekanntesten ist sicherlich der Diokletian Palast, der quasi das Zentrum der Stadt bildet.

Auch hier haben wir einige Hunde getroffen. In der Stadt selbst ist immer sehr viel los und deshalb nur „angstfreie“ Hunde mitnehmen. Viel Grün findet man, zu mindestens im Zentrum der Stadt, nicht. Dafür umso mehr historisches.

IMG_0833IMG_0843IMG_0838

Fazit: Inselhopping mit seefestem Hund in Kroatien kann sehr schön sein. Zu beachten ist hier allerdings, dass wir in der Nachsaison unterwegs waren und trotzdem sehr viel los war, also mit Hund eher Vor – oder Nachsaison wählen.

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Ja, für Mr. Jack schon, denn der residiert derzeit noch im Süden, während seine Mami wieder brav am Arbeiten ist. Deshalb wird auch die kommende Kräuterwanderung ohne den kleinen Zwerg stattfinden.

Aber als Ersatz haben wir ja Veggie mit, sie ist ein Profi in Kräutern und wird euch gemeinsam mit Frauchen spannendes über den Einsatz dieser beim Vierbeiner berichten. Plätze sind noch frei- also schnell sein und gleich buchen 🙂

http://www.doggydate.at/events/hundewanderung-4/

Lust auf Urlaub mit Hund in Kroatien bekommen? Im Sommer waren wir auch in Zagreb. 

Ein Jahr Doggy Date – Happy Birthday!

Doggy Date Birtday_1

Doggy Date hat Geburtstag

Wir können es kaum glauben, aber am 31.08.2015 ist Doggy Date 1 Jahr alt geworden.
Seit einem Jahr bringen wird Hundemenschen, Single oder nicht- Single, zusammen.
Vier Pärchen und viele Freundschaften haben sich dabei entwickelt. Wir sind dankbar und stolz, dass wir soviel Freude bereiten.

Zum Geburtstag noch ein Pärchen 🙂

Das allerschönste Geburtstagsgeschenk für uns war, dass wir erfahren haben, dass es wieder ein neues Doggy Date Pärchen gibt. Wir freuen uns sehr für S & G und wünschen ihnen und ihren beiden Wuffis noch viele glückliche Momente zusammen.

Ein Geburtstagsgeschenk von uns an euch

Aber auch für euch ist der Geburtstag von Doggy Date eine tolle Sache, weil – ihr könnte etwas gewinnen. Und zwar so:

Sagt uns warum euer Hund bei jedem Date/oder Aktivität immer dabei sein muss. 
Texte, Bilder und Videos werden gerne entgegengenommen.
Die kreativste oder lustigste Einsendung gewinnt einen Gutschein für ein Doggy Date Hundeevent nach Wahl und eine leckere Schlemmerbox von Mr. & Mrs. Dog.
Teilnehmen könnt ihr bis zum 20.09.2015 indem ihr eure Einsendung an info@doggydate.at schickt.

Teilnahmebedingungen: Das Gewinnspiel beginnt am 31.08.2015 und endet am 20.09.2015 um 08:00 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden.

Im Salzkammergut da kann man gut … hundig sein

Ein Hundedate am Wolfgangsee

thumb_IMG_0109_1024Vor ein paar Wochen haben wir das Salzkammergut besucht  und waren sehr positiv überrascht, das Hunde sehr willkommen sind. Unser Ausflug führte uns mit einer Gruppe von Freunden zum Wolfgangsee. In Salzburg sind in fast allen Seen Hunde erlaubt, was es schon zu einem sehr interessanten Bundesland für Hundeurlaub macht. Am See angekommen, teilen wir erst mal den Strand mit 2 Rhodesian Ridgebacks. Sie sind etwas wasserscheu und sehr territorial. Als die Besitzer merken, dass wir noch mehr Leute werden, weichen sie auf einen anderen Strand aus.

Durch die Größe des Sees ist es eigentlich fast immer möglich ein ruhiges Plätzchen zu finden. Ja, wir hatten großes vor – und zwar einen Flying Fox in einer Bucht über den See bauen.

DoggyDate_Wolfgangsee4DoggyDate_Wolfgangsee5Gesagt – Getan. Kaptain Jack Sparrow durfte auch noch in den hohen SEE stechen und hat mit einem Schlauchboot den Flying Fox aus sicherer Distanz beobachtet, weil ganz geheuer war ihm das Ding nicht. Es lässt Menschen Fliegen die danach schreien und ins Wasser fallen – Diese Menschen und ihre Einfälle. Ganz nebenbei haben wir auch noch ein weiteres “Anwendungsgebiet” von Jack entdeckt, den er kann in Seenot und bei situationsbedingter Faulheit zu einem PS schwachen Aussenbordmotor umfunktioniert werden. Wir raten dieses Modell allerdings nicht bei Kreuzfahrtschiffen zum Einsatz zu bringen. Zum Abschluss des Tages durfte sich der kleine Jack noch am Grillplatz austoben und im Gras wälzen.

Weiter zum Eisteich

thumb_IMG_0118_1024Am nächsten Tag ging es weiter zu einem Badeort der etwas anderen Art. Das Felsenbad in einer kleinen Klamm war für uns eine völlig neue Erfahrung. Jack hat gleich eine Lebensaufgabe in den kleinen Wasserbecken gefunden und zwar alle Steine herauszuholen. Und auch hier waren wir nicht die Einizigen mit Hund; neben uns waren noch 2 andere Hunde unterwegs und genossen das wirklich kühle Nass. Als es uns dann gar zu heiß war, gingen wir kurz in den kleinen See. Kurz ist genau das richtige Wort für einen See mit niedriger Wassertemperatur. Besonders schön ist der Moment, wenn man wieder hinauskommt und merkt wie das Blut wieder zurück in die Gliedmaßen fließt.

thumb_IMG_0133_1024Für ungeschichte Hunde ist das Felsenbad nichts, da es durch den Algenwuchs in den Becken sehr rutschig sein kann. Für nicht sehr sportliche und nicht mobile Hunde ist es deshalb auch nicht sehr gut geeignet.

Verständlich, dass Jack nach so einem aktionsreichen Programm gar nicht mehr nach Hause wollte und seinen Unmut auch während der Rückfahrt kundtat. Was der kleine Herr nicht wusste, ist dass das Wochenende darauf schon wieder ein Ausflug nach Salzburg geplant war. Wo genau es hinging und was wir erlebt haben erfahrt ihr bald hier.

 

thumb_IMG_0130_1024thumb_IMG_0125_1024thumb_IMG_0137_1024