Mit Pauken und Trompeten ins neue Jahr oder wo man mit dem Hund lieber nicht zu Silvester hinfährt

Mit der großen Liebe auf der Suche nach der großen Ruhe

Der Start ins neue Jahr ist für viele Haustiere eine Katastrophe. Ich rede hier nicht vom gefürchteten Neujahrsputz, sondern vom Abend des 31.12.. Um dem Silvestertrubel zu entkommen, flohen wir in das slowenische Örtchen Piran. Sehr romantisch und autofrei ist es dort…heißt es…

Autofreies und

Autofreies und…

romantisches Städtchen

romantisches Städtchen

perfekt für Hunde?

perfekt für Hunde & Verliebte ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Perfekt für frisch verliebte! Romantisch war es wirklich, da wir uns an den ersten beiden Tagen sehr aneinander kuscheln musste, es war nämlich die Heizung im Hotel ausgefallen. Warmes Wasser gab es auch nicht, ein Hoch auf die irreführende Bewertung in booking.com :P

Autofrei = Hundefrei ?

Hunde nicht erlaubt - leider oft gesehen in Piran, auch in Restaurants!

Hunde nicht erlaubt – leider oft gesehen in Piran, auch in Restaurants!

Die Wahl fiel auf extra auf eine autofreie Stadt am Meer, weil das mit Hund sicher angenehm ist. Fehlanzeige. Autofrei bedeutet für die Slowenen nämlich nur, dass die Touristen nur zum Ein- und Ausladen zufahren dürfen, die Slowenen können zu jeder Tages und Nachtzeit, gegen einen Aufpreis, einfahren. So ist ein Spaziergang in der Stadt, zumindestens beim Wasser, eigentlich eine gefährliche Angelegenheit für Hund und Mensch. Mit romantischem Händchenhalten ist da leider nix.
Das Auto steht in der autofreien Stadt im Parkhaus, fußläufig in ca. 15 Minuten über den eben beschriebenen, stark befahrenen, Straßenteil erreichbar. Damit die armen Touristen nicht so viel laufen müssen, gibt es einen gratis Shuttlebus…aber nicht für Hunde, die dürfen da nicht mal auf dem Arm hinein. Leider hat unser Hotel verabsäumt uns diese „Kleinigkeit“ mitzuteilen. Dumm gelaufen, oder besser gesagt, viel gelaufen sind wir somit in diesen vier Tagen, denn zum Auto mussten wir mindestens einmal täglich, da wir tagsüber immer Ausflüge mit dem Auto machten.Viel ist vor Ort ja nicht zu erleben und das was zu erleben ist geht natürlich nur … richtig  – ohne Hund.

Doggy Date_Piran 11

Wunderschöner Ausblick über Piran – leider nur ohne Hund zu sehen.

Doggy Date_Piran 09

Dieser Ausblick kann hingegen MIT Hund genossen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber man muss ja die Slowenen auch loben. Sie hatten sogar Gassi-Sackerl Automaten, 2 von 3 zwar leer, aber immerhin. Gut zum Gassi gehen ist auch der, leider nicht lange, Küstenweg ins nächste Dörfchen. Hier kann der Hund nach Lust und Laune toben, sollte aber gut unter Kontrolle sein, weil mitunter der Strand steil abfällt.

Doggy Date_Piran 12Doggy Date_Piran 13Doggy Date_Piran 03

Da kann man den Nebenort Portoroz eindeutig mehr empfehlen. Dort sind zwar keine Hunde am Strand erlaubt, ABER: ausserhalb der Saison stört eine erzogener Hund am Strand keinen. Wir haben an die 15 haarige Freunde in allen Größen getroffen.

Tollen am Strand vom Portoroz

Tollen am Strand vom Portoroz

Auch für eine Joggingrunde mit Hund sehr gut geeignet

Auch für eine Joggingrunde mit Hund sehr gut geeignet

VERknallt ?

Trotz Wickeltechnik, war Silvester ein Riesenstress

Trotz Wickeltechnik, war Silvester ein Riesenstress

Vom stillen Küstenörtchen bemerkte man am Silvesterabend leider gar nichts. Geknallt wurde, und das wirklich sehr viel, ab ca. 22:00 bis um 02:00 und vereinzelt später. Die Stunden bis Mitternacht verbrachten wir romantisch mit Hund im Badezimmer, das Einzige was da knallte war der Champagnerkorken um 00:01.

 Ist es die große Liebe?

Doggy Date_Piran 08

Unser Fazit: Piran ist, trotz seiner malerischen Atmosphäre, nicht geeignet für einen romantischen Kurzurlaub mit Hund. Portoroz hingegen ist außerhalb der Saison sehr zu empfehlen (schon 3 Mal getestet).